Publikation (2017):

Neuerscheinung:

Pick, Ina (2017): Wie Verständigung wortreich scheitert. Ein Plädoyer für die Entwicklung eines methodisch kontrollierten Umgangs mit gesprochener Sprache im Recht. In: Vogel, Friedemann (Hrsg.): Recht ist kein Text: Studien zur Sprachlosigkeit im verfassten Rechtsstaat. Berlin: Duncker & Humblot.

 

Der Beitrag zeigt aus gesprächslinguistischer Perspektive anhand zweier Sachverhaltstransformationen im anwaltlichen Mandantengespräch exemplarisch, wie, warum und mit welchen Folgen ein Verstehen der Mandanten systematisch verhindert werden kann, obwohl viele der für die Fallkonstitution relevanten Bestandteile verbalisiert werden. Dies hat Folgen für die Beteiligung von Mandanten an der Handlungsplanung und Fallbearbeitung generell. Der Beitrag reflektiert vor diesem Hintergrund die Rolle der Rechtsanwälte im Rahmen der juristischen Konfliktbearbeitung und plädiert dafür, das Potenzial mündlicher Kommunikation methodisch kontrollierter und damit besser auszuschöpfen.