Presseecho / Mai 2018

Die Sprache der Rechts­an­wälte ist häufig gespickt mit Fach­ter­mini. Nicht nur mit einem gän­gi­geren Vokabular sollten sich Juristen auf ihre Man­dan­ten ein­stellen, sondern auch mit ge­schickter Ge­sprächs­füh­rung ab dem ersten Moment für sich ge­winnen. Kom­mu­ni­kative Fähig­keiten sind ent­schei­dend für eine ver­ständ­nis­volle Anwalt-Mandanten-Beziehung. Die Lingu­istin Dr. Ina Pick erklärt im Inter­view, wie man sich im Be­ra­tungs­gespräch einfach gut versteht.

> Link zum Interview