Coaching für Kanzleiangestellte

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einer Kanzlei sind vielfältigen kommunikativen Aufgaben ausgesetzt. In der Regel sind es die MitarbeiterInnen im Sekretariat, die den ersten Mandantenkontakt haben, meist zunächst am Telefon und später in den Kanzleiräumen, und die Kanzlei repräsentieren. Häufig sind es die MitarbeiterInnen, die die schwierige Honorarforderung bereits im Vorfeld kommunizieren müssen oder erste Falleckdaten erheben. Häufig sind aber diese MitarbeiterInnen gerade in der Mandantenkommunikation schlecht oder gar nicht ausgebildet.

Die Folge: Die Kanzlei wird nicht so professionell präsentiert, wie sie eigentlich ist, Daten werden falsch oder fehlerhaft erhoben, der Informationsfluss funktioniert schleppend, Anwälte und Anwältinnen werden häufiger in ihrer Arbeit unterbrochen und im schlimmsten Fall werden Mandanten womöglich schon vor dem ersten Kontakt mit dem Anwalt abgeschreckt.

Das Coaching hilft…
Im Coaching für KanzleimitarbeiterInnen werden individuell die beruflichen Anforderungen reflektiert. Schwierige (Kommunikation-)Situationen werden methodengeleitet und zielorientiert geklärt und Lösungen gefunden. Das Coaching ist je nach Thema als Einzelcoaching oder als Teamcoaching durchführbar.

An wen richtet sich das Coaching?
An Rechtsanwaltsfachangestellte und MitarbeiterInnen von Kanzleien mit Mandantenkontakt oder organisatorischen Aufgaben, die ihren Anforderungen gezielter gerecht werden möchten.



Individuelle Termine nach Vereinbarung

Ort: Bei Ihnen vor Ort oder in Köln

Shortfacts

Ziele des Coachings für Kanzleiangestellte

  • Methodengeleitet die eigene Situation und Anforderungen klären.
  • Handlungsbedarf erkennen und gezielt bearbeiten.
  • Individuelle und gezielte Problemlösungen finden und erproben.
  • Verbesserung der Kanzleiabläufe und Zusammenarbeit der einzelnen Beteiligten.