Aktuelle News
April 2015
MediatorInnen gesucht: Neues Forschungsprojekt zur Mediation

Für eine neue sprachwissenschaftliche Untersuchung von Mediationen suche ich interessierte Mediatorinnen und Mediatoren für eine Teilnahme am Projekt.

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Projekt soll auf der Basis echter Mediationsgespräche erstmals systematisch linguistische Einsichten in das sprachliche Handeln bei der Mediation eröffnen. Damit wird das Projekt einen Beitrag leisten, Mediation noch besser zu verstehen. Darüber hinaus sollen die Analysen Erkenntnisse über die Vergleichbarkeit deutscher und amerikanischer Mediationen liefern, dabei wird auch der Einfluss der verschiedenen Rahmenbedingungen (verschiedene Rechtssysteme, verschiedene Mediationsansätze etc.) auf die Gespräche berücksichtigt.

Die geplante Untersuchung von Mediationsprozessen wird in Zusammenarbeit mit einer amerikanischen Professorin und ihrem Team stattfinden, die zeitgleich Mediationsdaten erhebt und untersucht.

Ich möchte in diesem Projekt die deutschsprachigen Mediationsgespräche untersuchen und mit ausgewählten amerikanischen Daten vergleichen.

Hier erfahren Sie mehr über das Vorgehen bei sprachwissenschaftlichen Untersuchungen.

Wer und was wird gesucht?

Da Mediationsgespräche bislang aus gesprächslinguistischer noch kaum Perspektive untersucht worden sind, möchte ich den Fokus der zu untersuchenden Datengrundlage nicht im Vorfeld schon zu stark einschränken. Daher sind alle Mediatoren und Mediatorinnen, gleich welcher Herkunftsprofession oder welcher Spezialisierung herzlich eingeladen, teilzunehmen.

Gesucht werden MediatorInnen, die Tonaufnahmen von ihren realen Mediationsgesprächen oder Rollenspielen in der Mediationsausbildung machen möchten.

Wie wird die Vertraulichkeit gewährleistet?

Selbstverständlich sichere ich Anonymisierung und Vertraulichkeit zu. Alle Beteiligten werden vorab um Einverständnis gebeten und haben nach der Mediation noch einmal die Möglichkeit, ihre Zusage zurück zu ziehen. Ich selbst stelle Ihnen gerne das Aufnahmegerät zur Verfügung und könnte auch anwesend sein, um mich den MediantInnen vorzustellen und sie um Einverständnis zu bitten, würde aber bei den Gesprächen selbst nicht im Raum sein, um das Geschehen nicht zu beeinflussen.

Interesse?

Sie haben Interesse am Projekt und möchten mehr erfahren? Kontaktieren Sie mich! Gerne berichte ich dann weitere Details zum Projekt und zu den geplanten Aufnahmen und beantworte alle Fragen.